Suchmaschinen-Optimierung für Google

Die wichtigsten Fakten

Mit diesem Artikel erkläre ich Ihnen, was man unter Suchmaschinenoptimierung versteht und welche Optimierungsmaßnahmen wirklich helfen, um bei Google die vorderen Plätze zu erklimmen.

Ist der 1. Platz in Google für Ihr Unternehmen realistisch?

Natürlich möchten Sie gerne den 1. Platz mit Ihrer Unternehmenswebseite erreichen. Aber auch unter den ersten 5 Plätzen in den Suchmaschinen können Sie durch einen gut gewählten Titel-Tag und einer knappen und sehr guten Kurzbeschreibung (Snippet) in Ihrem html-Dokument Ihre zukünftigen Kunden animieren, auf Ihre Homepage zu klicken.

Suchmaschienenoptimierung
Hier sehen Sie auf dem Bild mein Google-Ranking mit den Keywords "Suchmaschinenoptimierung in Viersen".

Das beste Suchmaschienen-Ranking nutzt nichts, wenn Sie dem user beim Besuch Ihrer Firmen-Homepage keinen Mehrwert bieten. Ohne wirklich nützliche Informationen zum gesuchten Thema wird der Kunde Ihre Webseite sofort wieder verlassen. Durch eine professionelle Auswahl der Keywords im Titel und der Beschreibung erreichen Sie mehr Klicks auf Ihre Webseite und Ihre Click Through Rate (CTR) steigt. Aber auf der anderen Seite steigt durch das Verlassen Ihrer Webseite aufgrund fehlender nützlicher Infos auch die Absprungrate (Bounce Rate). Das kann zu einer Verschlechterung des Rankings führen, da die Absprungrate auch ein Ranking-Faktor ist.

Erfüllen Sie die Erwartungen des Kunden

Mit Google Analytics können Sie sehr gut feststellen, ob Sie Ihren Besuchern einen Mehrwert mit Ihrem Inhalt bieten. SDenken Sie daran, was Ihr Besucher bei einem Besuch Ihrer Webseite erwartet? Der Besucher erwartet, dass sein Suchbegriff, Ihre Kurzbeschreibung (Snippet) und der Inhalt Ihrer Webseite so gut wie möglich übereinstimmen. Diese inhaltliche Übereinstimmung von Erwartung und Angebot lässt sich über Kennzahlen in Google Analytics analysieren. Gute Indikatoren sind hier beispielsweise:

Die Absprungrate
Die durchschnittliche Sitzungsdauer
Anzahl der aufgerufenen Seiten pro Besuch
und die Conversionsraten

Analyse von Webseiten
Google-Analytics und andere Tools helfen Ihnen bei der Analyse Ihrer Webseite

Maßnahmen zur Optimierung einer Webseite:


Optimierung der On-Page-Faktoren:

Keywording
Technisches Seo: HTML-Struktur, Link-Struktur, Website-Speed, Crawling und Indexing
Content-Marketing (guter Inhalt ist sehr wichtig)
Auf mobilfreundliche Programmierung achten (Google-Ranking-Faktor)

Optimierung der Off-Page-Faktoren:

Linkaufbau mit themerelevanten und auch themenfremden Webseiten
Mit Google Analytics und Google Search (früher Google-Webmaster) Erfolgsmessung und Ableitung von Handlungsempfehlungen durchführen

Off-Page-Optimierung bedeutet hauptsächlich, ein gutes Netzwerk durch wertvolle Backlinks aufzubauen.

Unterschied zwischen SEM, SEO und SEA?

SEM bedeutet Suchmaschinenmarketing (Search-Engine-Marketing) und besteht aus SEO und SEA. SEO ist die Optimierung für die organische Suchmaschinenoptimierung. Klicks für Sie sind hier kostenlos. In diesem Fall zahlen Sie zuerst eine gewisse Zeit die Kosten für den Seo-Manager, können danach die Nutzen durch kostenlose Klicks und mehr Besucher genießen.

SEA bedeutet Search Engine Advertising und es handelt sich um bezahltes Marketing durch z.B. Googls Ads oder Bings Ads. Sie werden für bestimmte Keywords auf den ersten Plätzen ibei Google gelistet und bezahlen für jeden Klick. Die Höhe ist immer abhängig von der Konkurrenz. Je mehr Firmen für das gleiche Keyword oder den gleichen Keyword-String vorne gelistet werden wollen, desto höher fällt auch der Preis pro Klick aus.

Sie brauchen eine professionelle Webseite?

Wir kümmern uns darum!
Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf und erzählen Sie uns von Ihrem Projekt.

jetzt Kontakt aufnehmen